Eingewöhnung

Der Eintritt in unser Kinderhaus ist für Ihr Kind ein neuer Lebensabschnitt. Damit der Start in der KiTa Ihres Kindes bereits von Beginn weg optimal gestaltet wird, ist eine schrittweise Eingewöhnung in den Alltag von elementarer Bedeutung. Deshalb legen wir großen Wert darauf, dass sich die Eltern zwei Wochen vor Vertragsbeginn für die Eingewöhnung Ihres Kindes genügend Zeit reservieren. Die Kosten für die Eingewöhnungszeit betragen pro Kind pauschal CHF 200.00.

Eingewöhnung im Kinderhaus AhoiBeschreibung
Vorbereitung/ Erster KontaktDie Betreuungsperson stellt den ersten telefonischen Kontakt mit den Eltern her, um die Termine für die Eingewöhnung zu vereinbaren (Planung der Termine Wochenenden berücksichtigen, mindestens an jedem 2. Tag einen Termin festlegen).
Tag 1- 3

Jeweils 1 Stunde
Tag 1:
Die Betreuungsperson, das Kind und die Eltern lernen sich kennen und füllen das Eintrittsformular gemeinsam aus.

Tag 2:
Die Betreuungsperson nimmt sich gezielt Zeit, um das neue Kind kennenzulernen. Sie bietet dem Kind Spielangebote an und beteiligt sich am Spiel. Das Kind hat immer die Möglichkeit zu den Eltern zurückzukehren. Die Eltern befinden sich mit dem Kind im selben Raum und bieten dem Kind einen „sicheren Hafen“. Bei Essenssituationen (Brei oder Shoppen), oder beim Wickeln begleitet die Betreuungsperson das Kind mit Einverständnis der Eltern.

Tag 3:
Die Eltern befinden sich mit dem Kind in selbem Raum und versuchen sich eher passiv zu verhalten. Die Betreuungsperson widmet sich vor allem dem Kind.
Tag 4

30 Minuten – 1Stunde
Ca. 15 Minuten nach dem Eintreffen gibt es zum ersten Mal einen Trennungsversuch von ca. 30 Minuten. Die Eltern verabschieden sich vom Kind und verlassen den Raum. Sie sollten immer telefonisch erreichbar sein und sich in der Nähe vom Kinderhaus befinden. Wenn das Kind spielt und nicht weint, oder sich von der Betreuungsperson beruhigen lässt, werden die 30 Minuten weitergeführt. Sobald das Kind sich nicht von der Betreuungsperson beruhigen lässt und/oder unsicher wirkt, werden die Eltern informiert und zurück ins Kinderhaus gebeten. Die Eltern befinden sich wie zuvor, noch weitere 10-15 Minuten mit dem Kind im Kinderhaus, bis es sich beruhigt hat.
Tag 5

1 Stunde
Ca. 15 Minuten nach dem Eintreffen verabschieden sich die Eltern vom Kind. Die Trennung zu den Eltern wird 1 Stunde dauern, sofern alles gut verläuft (Kind lässt sich beruhigen und zeigt kein unsicheres Verhalten). Nach 1 Stunde treffen die Eltern ein und bleiben für 10- 15 Minuten im Kinderhaus, bevor sie sich gemeinsam verabschieden.

Längere Eingewöhnung:
Falls das Kind unsicheres Verhalten, oder starken Trennungsschmerz zeigt und sich nicht von der Betreuungsperson beruhigen lässt, wird die Trennung unterbrochen. Tag 5 wird wiederholt bis dieser erfolgreich war und das Kind sich von der Betreuungsperson trösten lässt.
Tag 6

2 Stunden
Ca. 15 Minuten nach dem Eintreffen verabschieden sich die Eltern vom Kind. Die Trennung zu den Eltern wird 2 Stunden dauern, sofern alles gut verläuft (Kind lässt sich beruhigen und zeigt sicheres Verhalten). Nach 2 Stunden treffen die Eltern ein und bleiben noch für 10-15 Minuten im Kinderhaus, bevor sie sich gemeinsam verabschieden.
Tag 7

4 Stunden
Ca. 15 Minuten nach dem Eintreffen verabschieden sich die Eltern vom Kind. Die Trennung zu den Eltern wird 4 Stunden dauern, sofern alles gut verläuft (Kind lässt sich beruhigen und zeigt sicheres Verhalten). Nach 4 Stunden treffen die Eltern ein und bleiben noch für 10-15 Minuten im Kinderhaus, bevor sie sich gemeinsam verabschieden.
Tag 8

6 Stunden
Ca. 15 Minuten nach dem Eintreffen verabschieden sich die Eltern vom Kind. Die Trennung zu den Eltern wird 4 Stunden dauern, sofern alles gut verläuft (Kind lässt sich beruhigen und zeigt sicheres Verhalten). Nach 4 Stunden treffen die Eltern ein und sie bleiben noch für 10-15 Minuten im Kinderhaus bevor sie sich gemeinsam verabschieden.
Die Eingewöhnung ist beendet, wenn das Kind die Betreuungsperson als sichere Basis akzeptiert hat und sich von ihr trösten lässt.
AuswertungNach ca. 8 Wochen wird ein Online-Auswertungsfragebogen an die Eltern gesendet, bei dem sie ihre Erfahrungen mit ihrem Kind und als Eltern während und nach der Eingewöhnung bewerten. Falls von den Eltern ein persönliches Gespräch gewünscht wird, stehen die Betreuungsperson und die Krippenleitung gerne zur Verfügung.